Geschichte

Seit meinem ersten Ironman 2008 träumte ich davon, beim Ironman auf Hawaii zu starten. Ein Schicksaalsschlag im vergagenen Jahr machte diesen Traum jedoch zur Nebensache. Mein Mann Daniel (Balli) erkrankte an Leukämie. Eine Zeit voller Hoffen, Bangen und Schmerzen begann. Dank eines Stammzellspenders und einer dadurch möglichen Stammzelltransplantation konnte mein Mann den Kampf gegen den Krebs gewinnen.

Etwa ein Jahr nach der Diagnose stand ich wieder an der Startlinie einer Langdistanz, des Ironman Lanzarote. Ich wollte dieses Rennen für meinen Mann machen – kämpfen wie er auch gegen die Krankheit gekämpft hat. Das Rennen verbindet uns beide. Wir sind hier 2011 zusammen gestartet. Danach ist er krank geworden. Deshalb bedeutete mir das alles sehr viel und es hat mir total viel Kraft gegeben auf der Strecke. Vor allem am Schluss, wo ich dachte, dass das hier ein Klacks ist gegen das, was er in den vergangenen Monaten durchgemacht hatte. Das hat mich auf den letzten Kilometern nochmal beflügelt und wurde schließlich mit dem Altersklassensieg und dem Ticket nach Hawaii gekrönt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>